Der Insider




Empfohlen nordwestlich von Kusadasi: die Körmen-Bucht
20.8.2008


...einsame Bucht am Eingang zum Sigacik Körfezi


Wer von Kusadasi nach Çesme segelt und nachmittags gegen den zunehmenden Nordwest nicht mehr voran kommt, findet in der Bucht Körmen Adasi sicheren Schutz. Die Ansteuerung ist problemlos - der Seegang lässt in Lee der Insel Körmen sofort nach. Der Platz ist einsam, so einsam, dass wir hier noch vor Jahren die letzten Dynamitfischer beobachten konnten. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Die Küstenwache hat ihre Kontrollboote deutlich aufgerüstet und hat die gesamte Küste fest im Griff.

Der Ankergrund aus Sand und Schlick ist teilweise mit kurzem Seegras bewachsen. Nach Abflauen des Windes kommt manchmal umlaufende Dünung auf. Mit einer Landleine kann man sich gegen Rollen sichern und die Yacht mit dem Bug in Richtung der Dünung halten. Panorama: klick

Der optimale Schutz, den die unbesiedelte Bucht bietet, ist auch auf dem Satellitenblick gut zu erkennen. Was er nicht zeigen kann: In der Nordwestecke sprudeln heiße Quellen zwischen den Steinen, es blubbert und stinkt nach Schwefel, entspannt aber ungemein beim Schwimmen. Bulldozer haben eine Straße vom Hügel in die Bucht herunter gebaggert. Hoffentlich entsteht hier nicht demnächst ein 345 Betten-Hotel.

Einsamkeit und sicherer Schutz... die Bucht am Osteingang des Sigacik-Golfes